"Mentholfrische unter dem Walnussbaum ..."

Nußtaler

angelehnt an das ursprüngliche Rezept von "Walnuss Brownie" und "Rapunzel" (anstatt Walnusssud, Birkensud), habe ich - und nicht nur ich, viele andere Seifensieder/innen

bereits auch, eine Lieblingsform auserkoren♡ Die Seifenform liegt einfach perfekt in der Hand

und sieht dabei auch noch gut aus, egal wie rustikal die Optik dabei ist!

 

Das Rezept habe ich bereits im "Rapunzelpost" geteilt, es ist eine schöne glatte und harte Seife 

trotz des extrem hohen Rizinusanteils!! Ich überlege sie auch als Handseife zu sieden,

da der Schaum einfach gigantisch ist.

 

Hauptbestandteil ist mal wieder ein sehr starker Sud den ich mit frischen Walnussblättern

angesetzt habe.  Walnussblätter haben Gerbstoffe, deswegen sind sie zusammenziehend und entzündungshemmend, helfen sowohl bei  Ekzemen wie Schuppenflechte. Also perfekt für die beanspruchte Kopfhaut 

Neben den Ölen wie Rizinusöl, Bio Kokosöl, Distelöl, Bio Walnussöl nativ und Bio Olivenöl,

sind Bio Ursalz, Tussahseide, Wallnussextrakt, Henna, und Bio Roggenmehl (ganz neu dazu

gekommen). Deswegen wohl auch die außergewöhnliche Optik.

Zusätzlich und um ein frisches Gefühl auf der Kopfhaut zu erwirken, habe

ich diesmal viel kristallines Menthol hinzugefügt. Unteranderem noch ätherische Öle wie

Muskatellersalbei, Eukalyptusöl und blaue Kamille.

Jetzt dürfen sie mal wieder im Seifenschrank lagern, ich freu mich schon riesig auf die 

erste Benutzung und bin gespannt wie sich das Roggenmehl in der Haarseife macht 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Sonja (Freitag, 04 August 2017 15:22)

    Ich wusste es schon vorher: Häßlich kannst Du einfach nicht! <3
    Liebe Grüße
    Sonja

  • #2

    Tina (Freitag, 04 August 2017 20:53)

    Hallo Sonja,

    du bist lieb �❤
    Und wenn häßlich, hab ich ein gutes Versteck - Puttseifen, hihi

    Liebe Grüße und schön das du vorbeigeschaut hast!
    Tina

  • #3

    Gerda Kempers (Samstag, 05 August 2017 11:13)

    Liebe Tina

    Eine super schöne Seife hast du gesiedet.❤❤❤
    Besonders interessant find ich deine Zutaten und das sie eine heilende Funktion haben.
    Dein goldener Stempel passt perfekt auf die dunkle Seife.

    Liebe Grüße
    Gerda

  • #4

    Tina (Sonntag, 06 August 2017 07:30)

    Hallo liebe Gerda,

    Dankeschöööön für dein lieben Worte zur Seife und
    das du hier vorbeischaut hast :* Es ist mir immer wieder
    ein Freude deine Kommentare zu lesen!!!

    Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag ♡
    Tina