"Heilkräuter aus selbstgegossenen Silikonformen und noch Seife für gesundes Zahnfleisch und Zähne...."

Pat & Patachon bzw. Dittes Herzerl

angesteckt hat mich Erna aus dem "Seifentreff" mit ihrer wahnsinnig tollen Bergkräuterseife und 

Claudia, ebenfalls aus dem Forum (und www.verseift.at) mit ihrer schönen gelben leuchtenden Kräuterseife 

Verseift habe ich aus meinem Kräutergarten Eisenkraut, Salbei, Pfefferminze, Melisse, Dost,

Majoran, Rosmarin und Zitronenverbene. Alles mit einem scharfen Messer sehr kleingehackt

und zu den Fetten und Ölen gegeben. Für die Lauge habe ich aus Ringelblumenblütenblätter 

einen starken Sud hergestellt. Als ich zum Sud das NaoH hinzufügte, hat sich die Flüssigkeit

schon fast neongrün verfärbt, mit solch einer grellen Farbe hätte ich nie gerechnet!

 

 

Fette/Öle:       Olivenöl 40%, Kokosöl Bio20%, rotes Palmöl 20%, Kakaobutter Bio 8%,

                           Sheabutter 12%

Überfettung: 10%

Duft:                 Parfümöl "Torso" 

diese Seife hat gegelt, und da ich das schöne Gelb von Claudia`s Seife erreichen wollte

habe ich mich nochmals an die Seifentöpfe begeben und heraus kam dies:

 

 

Diesmal ungegelt und in einem leuchtenden Gelb, genau so, wie ich mir es vorstellte

- Bingo! 

Diesmal habe ich weniger Kräuter verwendet und auch eine etwas andere Mischung.

Gezogen sind alle Kräuter in meinem eigenen Garten. Muskatellersalbei, Brennnessel,

Majoran, Dost, Bohnenkraut, Eisenkraut, Salbei, Melisse, Pfefferminze, Schafgarbe

 

Rezept:    siehe oben

Duft:        ätherische Öle: Rosmarin, Zirbelkiefer, Pfefferminze, Salbei

ÜF:           10%

für dieses schöne kleine oder besser gesagt normale :-D Herz hat mir die liebe Ditte aus dem Forum "Seifentreff" ihre 

Porzellanherzen zum Abformen ausgeborgt ♥ 

 

 

Ich bin richtig begeistert wie schön glatt die Seifen sind und sie liegen perfekt 

in der Hand!

Rezept und Zutaten wie oben nur als Kräuter habe ich Johanneskrautblüten

verwendet, als Duft ätherisches Patchouliöl

Ana`s Zahn OP ;-)

Ganz lieben Dank geht an Ana aus dem "Seifentreff", sie war so lieb und hat es mit 

uns allen geteilt. Und da ich gerne Neues probiere und mich Zahnseife schon neu-

gierig macht, habe ich mich gleich and den Crockpot geschmissen ;-) 

 

Die Vorbereitung, ein starker Sud aus Fenchelsamen. 

Aus dieser wurde mit Bio Ursalz eine gesättigte Sole hergestellt. 

Für die OHP Seife habe ich den SL bis zum Zeichnen fertiggerührt und danach im Leim

30% Xylit  versenkt. 

 

Nun kam alles in den Crockpot und wurde bei ca. 100 Grad (fast) sich selbst überlassen,

bis alles verseift war. Dies kann man leicht feststellen in dem man ein wenig vom SL

abnimmt (vorsicht heiß!) und leicht mit der Zungenspitze dran geht. Wenn es "britzelt"

ist der Leim noch nicht fertig verseift. 

 

Ätherische Öle für die gesunde Mundschleimhaut und einen frischen Atem mußten 

natürlich auch sein:

 

blaue Kamille, Weihrauch, Salbei und Pfefferminze

 

Für die Überfettung habe ich mich für Sheabutter entschieden, sie beträgt 10% 

 

Fette/Öle: Babassuöl, Avocadoöl, Dieselöl, Kakaobutter, Sheabutter

 

Da die Zahnseife recht lange reifen muss (bei OHP 6 Monate, bei CP 1 Jahr) , ist jetzt

viel Geduld angesagt. Einen "Augenschmaus" kann ich euch diesmal nicht bieten, 

aber bei Zahnseife finde ich es auch nicht so schlimm ;-) 

 

Hier noch ein paar Fotos die ich bei der Herstellung von Seife und Silikonformen

geknipst habe, wie immer mit Handy und nicht bei den besten Lichtverhältnissen

 

Edit: ein und dieselbe Lauge (mit Ringelblumenblütensud) hat sich einmal in grün 

         gewandelt und einmal in gelb

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Sonja (Sonntag, 20 August 2017 21:14)

    was für ein wundervolles Gelb!!! Und ganz sicher wirst Du an dieser Kräuterseife sehr viel Freude haben!
    Ganz liebe Grüße
    Sonja

  • #2

    Gerda Kempers (Sonntag, 20 August 2017 22:04)

    Wow

    Was für ein Sonnen gelbe Herzseifen
    Riecht bestimmt auch sehr gut mit den vielen Kräutern aus dem Garten.
    Tollen Seifen.❤❤❤

    Liebe Grüße
    Gerda

  • #3

    Tina (Montag, 21 August 2017 07:59)

    Hallo Sonja,

    ich hoffe, das ich meine Freude dran haben werde! Am großen
    Herz (ich glaube sie wiegt fast 200g) ein wenig mehr und längere
    Zeit hihi...

    Liebe grüße und ich freue mich, das
    du mich besucht hast :*

    Tina

  • #4

    Tina (Montag, 21 August 2017 08:03)

    Hallöchen liebe Gerda,

    sie riechen furchtbar lecker, ich hoffe das sich die ätherischen Öle
    eine Zeitlang in der Seife halten. Parfümöle sind da immer ein
    wenig dankbarer.... Ganz lieben dank, für deine lieben Worte und
    deinen Besuch, der mich immer sehr erfreut ♡ !!!

    Liebe Grüße
    Tina